Es gibt verschiedene Beweggründe warum  Menschen oder Sportler einen Muskelaufbau erzielen wollen.
Ein Muskelaufbau wird nach orthopädischen Verletzungen speziell nach Knochenbrüchen (Fraktur) notwendig. Die verletzten Bereiche werden durch Schienen oder Gips ruhig gestellt.
Da der menschliche Körper sehr ökonomisch arbeitet wird die nicht beanspruchte Muskulatur um den verletzten Bereich nur noch auf ein Minimum versorgt,
somit entsteht in relativ kurzer Zeit ein Muskelabbau (Atrophie) der nicht verwendeten muskulären Einheiten.
Nach einer Genesung ist es demzufolge unbedingt notwendig diese verkümmerte Muskulatur wieder aufzubauen.
Mit zunehmendem Alter baut der Mensch systematisch Muskelmasse ab, somit sollten auch ältere Menschen ein regelmäßiges Fitnessprogramm durchführen um diesem Abbau entgegen zu wirken.
Ein nicht zu vergessener Faktor ist die Psyche. Menschen, welche Sport treiben und ihren Körper formen sind meist ausgeglichener  und selbstbewusster.
Schauspieler, Musiker oder Figurmodels trainieren ihren Körper meist in einer sportlichen Definition.
Für sie sind körperliche Fitness und ein perfektes Aussehen die Hauptbeweggründe zum Aufbau und Erhalt der Muskulatur.
In Sport- und Freizeitanlagen und Fitnesscenter wird der Muskelaufbau speziell für die individuelle körperliche Perfektion und eine verbesserte individuelle Leistungsfähigkeit praktiziert.
Die Ziele sind jedoch recht unterschiedlich. Muskelaufbau zur Steigerung der Kraft (Powerlifter, Kraft- Dreikämpfer). Muskelaufbau für eine perfekte Figur (Models).
Muskelaufbau zum Bodybuilding im Amateur- und Profibereich.
Kraftsportler, Bodybuilder und leistungsorientierte Fitnesssportler trainieren gezielt für eine Vergrößerung der Muskulatur.
Dies geschieht in erster Linie über einen Kraft- Masseaufbau, wobei die Sportler über die Ernährung und  Nahrungsergänzung eine Gewichtszunahme  bewirken.
Die daraus resultierende höhere Leistungsfähigkeit ermöglicht ihnen durch schweres Widerstandstraining  das Muskelvolumen zu vergrößern.
Dadurch wird eine sogenannte Rohmuskulatur erschaffen. Rohmuskulatur deshalb, da ein Masseaufbau auch schlechte Körpermasse mit sich bringt.
Ein Powerlifter hat hiermit sein Wettkampfgewicht, jedoch der Bodybuilder muss nun über ein Definitionstrainig seinen Körper perfektionieren.
Masseaufbau bedeutet Körpermasse zulegen um einen höheren Anteil an Muskulatur aufbauen zu können. Dies erfolgt über die Ernährung, wobei  der Sportler seine Kalorienzufuhr deutlich erhöht
und sein Training in einem Split mit sehr hohen Lasten und geringen Widerholungszahlen gestaltet.
Der leistungsorientierte Fitnesssportler begibt sich meist über die Wintermonate in einen Masseaufbau, definiert seinen Körper im Frühjahr um somit die körperlich perfekte Figur
über die Sommermonate präsentieren zu können. Powerlifter und Bodybuilder sind an Wettkampftermine gebunden.
Im Fitness wird bei einem Masseaufbau das Körpergewicht um etwa 5-15 Kilogramm erhöht. Wobei  diese Gewichtserhöhung auch schlechte Körpermasse wie Fett beinhaltet.
Diese sogenannte Rohmuskulatur wird nun über ein spezielles Trainingsprogramm geformt. Diese Phase wird Definitionsphase genannt.
Letztlich verbleiben etwa 3-5 Kilogramm saubere „trockene“ Muskelmasse mehr als zu Beginn des Masseaufbaus. Im professionellem Bodybuilding sind die Werte um einiges höher.

Supplemente zum Muskelaufbau

Zu den üblichen Supplementen für einen Kraft- Masseaufbau gehört Creatin.
Creatin füllt den körpereigenen Creatinphosphatspeicher auf, welcher für die sofortige Energiebereitstellung des ATP Speichers (Arbeitsspeicher Adenositriphosphat) zuständig ist.
Creatin als Nahrungsergänzer ist in Form von Kapseln, Tabletten, Portionsbeutel oder als Kre-Alkalyne erhälltlich. Der Klassiker ist und bleibt Creatinmonohydrat als Pulver.
Über einen Zeitraum von 8-10 Wochen werden täglich (auch an trainingsfreien Tagen) immer am Morgen ein leicht gehäufter Teelöffel mit lauwarmen Wasser verzehrt.
Einige Minuten später sollte der Insulinspiegel leicht angehoben werden durch Kohlenhydrate (kohlenhydratreiches Frühstück).
Insulin hat unter anderen auch die Funktion der Speicherung von Creatin, Kohlenhydrate usw. Aufladephasen sind völlig unnötig, da zu viel zugeführte Mengen ungenutzt ausgeschieden werden.
Nach den 8-10 Wochen wird eine einnahmefreie Zeit von 4 Wochen eingelegt und im Anschluss daran findet die selbe Kur noch einmal statt.
Für den Muskelmasseaufbau kommen weiterhin die Weight Gainer als Nahrungsergänzer zum Einsatz.
Weight Gainer sind Produkte welche eine Kombination aus hochwertigen Kohlenhydraten und meist Mehrkomponenten Eiweißen darstellen.
Ähnlich wie das Creatin liefern die Kohlenhydrate Energie für den menschlichen Arbeitsspeicher (ATP) und die Eiweiße dienen der Regeneration und dem Proteinaufbau.
Die Einzelaminosäuren L-Arginin, L-Glutamin, Gaba (Gamma Aminobuttersäure) und Beta Alanin wirken unterstützend zum Muskelaufbau, steigern die Leistungsfähigkeit und
sorgen für eine verbesserte Regeneration.
Natürliche Testosteronbooster wie Tribulus Terrestris, Maca und Fenugreek können zur Nahrungsergänzung herangezogen werden.
Wenn Ihr mehr wissen wollt, einfach hier Klicken.